Einsetzen der EASY-CHANGE Kissen in das Sattelkissen

Es ist wichtig die Sattelpassform auch mit einem Reiter im Sattel zu überprüfen. Die Passform kann besser ohne Satteldecke überprüft werden, jedoch muss dies jedem Reiter selbst überlassen werden. Nicht alle Pferde finden diese direkte Auflage des Sattels komfortabel. Unter dem Reiter sollte sich das Pferd mit der neuen Passform des Sattels frei bewegen.


Wählen Sie die optimale Kombination aus Kissen für den vorderen, zentralen und hinteren Sattelbereich

Sollte an Ihrem Sattel eine weitere Anpassung der Kammerfreiheit, Auflage oder Balance vorgenommen werden, können Sie dies mit den EASY-CHANGE Kissen erzielen.

Werden die Kissen in einen wollgefüllten Sattel eingesetzt, wird die Form des Sattelbaums verändert, um so das Kissen dem Rücken des Pferdes anzugleichen.

Dies ist nicht so bei Sätteln mit dem CAIR Luftkissensytem, da sich die Luft gleichmäßig am Rücken des Pferdes anpasst. Bei einsetzen der Kissen wird lediglich die Kammerfreiheit über dem Rücken angeglichen, und der Sattel in Gleichgewicht und Balance gebracht.

Es wird empfohlen die mittleren Kissen nur für Pferde mit Senkrücken zu verwenden.


Der Sattel liegt vorne zu hoch

Ist der Vorderzwiesel zu hoch wird der Reiter im Sattel zu weit nach hinten positioniert. Ist der Vorderzwiesel zu niedrig wird der Reiter zu weit vorne positioniert.


Der Sattel liegt vorne zu tief

Ist der Vorderzwiesel zu tief, fällt der Reiter nach vorne.

Hinweis: Sattelstabilität und Komfort für Ihr Pferdes werden verbessert, wenn der Sattel so eng wie möglich am Pferd liegt. Achten Sie jedoch auf genügend Kammerfreiheit für die Wirbelsäule des Pferdes.

* Ponysättel können nur mit max. 8mm angeglichen werden.